Kindergeburtsag planen

  • Bytom
    In Familie,
    Aug 03, 2016
    0 Comments

    Kindergeburtstag - Planung und Umsetzung

    Der eigene Geburtstag ist für die meisten Kinder eines der Highlights des Jahres. Ganz besonders freuen sich die meisten auf die Party mit den Freunden. Damit diese zu einem unvergesslichen Ereignis für Ihr Kind wird, gilt es, sie mit Kreativität und Freude zu gestalten.

    Die To-Do's

    Da steht als erstes das Verschicken der Einladungskarten für den Kindergeburtstag an. Diese können Sie fertig kaufen, als Vorlage aus dem Internet ausdrucken oder aber selber basteln. Bei letzterem hilft ihr Kind bestimmt gerne mit. Der Kreativität sind beim Basteln von Einladungen keine Grenzen gesetzt. Vielleicht hat Ihr Kind ein bestimmtes Interesse und die Party soll unter einem Motto wie „Piraten“, „Geister“, Dschungel“ oder „Prinzessin“ stehen. Mit wenigen Bastelutensilien – farbiges Tonpapier, Schere, Klebe, bunte Stifte, Krepppapier – lassen sich zu den Themen wunderbare und individuelle Einladungen mit entsprechenden Motiven basteln. Ihrem Kind fällt sicher eine Menge ein und Bastelbücher können Ihnen bei der praktischen Umsetzung helfen.

    Die Ausgestaltung

    Die Vorbereitung des Kindergeburtstages kann bereits zu einem Event werden, das Ihrem Kind viel Freude bereitet. Beim Gestalten des Partyraumes können Sie Ihrer Phantasie freien Lauf lassen. Steht das Fest unter einem Motto, kann man sich gut an diesem orientieren. Krepppapier in unterschiedlichen Grüntönen schafft zum Beispiel einen Dschungel. Steht der Kindergeburtstag unter keinem Motto eigenen sich Girlanden, Luftschlangen und Partyhüte um für Partylaune zu sorgen.

    Spiele nicht zu knapp!

    Nicht zu vergessen sind natürlich die Partyspiele. Diese gehören zu jedem gelungenen Kindergeburtstag. Bieten Sie traditionelle Spiele an wie Topfschlagen, Reise nach Jerusalem oder Blinde Kuh. Hierfür benötigen Sie nur wenige Utensilien, die man meist zur Hand hat und der Spaßfaktor ist groß. Es bieten sich jedoch auch andere Spiel an wie das Schokoladenwettessen. Hierbei versuchen die Kinder, wenn sie eine Sechs gewürfelt haben so schnell wie möglich Schal, Mütze und Handschuhe anzuziehen und mit Messer und Gabel eine in Alufolie gewickelte Tafel Schokolade auszupacken und aufzuessen - ein Riesenspaß. Bei schönem Wetter kommen auch Spiele im Freien sehr gut an. Bieten Sie auf jeden Fall die Möglichkeit, dass die Kinder zwischendurch alleine spielen können, denn wer will schon bei einem Kindergeburtstag die ganze Zeit einen Erwachsenen dabei haben?!. Je nach Alter und Stimmung spielen Sie Musik ab, vielleicht ist der ein oder andere begeisterte Tänzer dabei?

    Das leibliche Wohl

    Wollen Sie den Kindern etwas zu essen anbieten, können Sie auf das Lieblingsgericht Ihres Kindes zurückgreifen. Auch Speisen wie Pizza, Nudeln oder Pfannkuchen kommen bei den meisten Kindern gut an. Und zu jedem Kindergeburtstag gehören natürlich auch Süßigkeiten und Knabbereien für zwischendurch. Die strahlenden Kinderaugen während des Kindergeburtstages werden Sie sicher für Ihren Aufwand entschädigen.

    Foto: © BeTa-Artworks - Fotolia.com

    Einladungskarte gestalten

    Eine Einladung zum Kindergeburtstag soll immer etwas Besonderes sein. Dabei muss man nicht immer die Einladungskarte kaufen. Man hat durchaus die Möglichkeit die Einladungskarte selber zu gestalten oder gar ganz zu basteln. Möchte man eine Einladung zum Kindergeburtstag verschicken oder verteilen, dann achten Sie darauf diese Einladungskarte nicht zu früh und nicht zu spät an den gewünschten Gast weiter zu geben.

    Bastelanleitung Einladungskarten:

    Möchten Sie die Einladungskarte zum Kindergeburtstag selber basteln, dann gehen Sie wie folgt vor:

    1. Kaufen Sie einen farbigen Bogen festes Papier im Schreibwarenladen. Das Papier sollte relativ stabil sein, sich jedoch gut falten lassen
    2. Kaufen Sie zusätzlich noch eine Stoffschleife, Dekoschleife, Bast etc. mit welchem die Einladung verziert werden kann
    3. möchten Sie Glitter, so denken Sie auch daran!
    4. Prüfen Sie ggf. die zur Verfügung stehenden Stifte, verwenden Sie am besten dickere Stifte und keine Kugelschreiber für die Einladungskarte

    Umsetzung der Bastelidee

    Haben Sie nun alle Materialien für die Einladung zum Kindergeburtstag gekauft geht es an die Herstellung der Einladungskarte. Dazu müssen sie den Papierbogen in gleich große Stücke teilen. Aus einem großen Bogen Pappe/Papier bekommt man in der Regel bis zu 6 Einladungskarten heraus. Denken Sie daran, dass die Einladung noch in der Mitte gefaltet wird (berücksitigen Sie das beim Ausschneiden der Einladungskarten). Sind die Einladungen erst mal ausgeschnitten nehmen Sie ein Lineal und ermitteln damit die Mitte der Einladungskarte – an dieser Stelle soll Karte gefaltet werden, damit sie sich wie ein Buch aufklappen lässt. Ziehen Sie mit einem Lineal und einem festen Gegenstand z.B. unscharfes Messer einen Falz und knicken die Einladungskarte. Nun können Sie die Einladung zum Kindergeburtstag verzieren. Dazu nehmen Sie den Glitter und verzieren damit die Karte auf der Frontseite. Anschließend nehmen Sie die Schleife zur Hand und befestigen auch diese an der Vorderseite der Einladungskarte.

    Die Karte befüllen

    Ist Einladungskarte zum Kindergeburtstag fertig gebastelt, können Sie Sprüche, Gedichte, Verse oder einfach eine kurze Einladung zum Kindergeburtstag reinschreiben. Der Einladungs-Text kann wie folgt aussehen:

    Ich lade dich ….. zu meinem Kindergeburtstag

    am …. ein.

    Ort der Feier: …,

    Uhrzeit:....

    gib mir Bescheid, ob du kommen kannst!

    Telefonnummer....

    Ich freue mich jetzt schon auf dein Kommen!

    Foto: © Yantra - Fotolia.com

    Schon seit Generationen lieben Kinder Kasperletheater Geschichten, aber nur, wenn sie spannend oder lustig vorgetragen werden. Aufführungen, die langweilig gestaltet sind, können ziemlich lange Gesichter bei Kindern hervorrufen. Kasperletheater Geschichten eignen sich besonders gut zur Gestaltung eines Kindergeburtstages, weil sich die vorgetragenen Geschichten sich frei entwickeln und sich der jeweiligen Stimmung anpassen können.

    Auf den Witz und auf die Geschichte kommt es an

    Der Erfolg von Kasperletheater Geschichten hängt von der Güte der Geschichte und von der gestalterischen Kunst beim Vortrag ab. Manche Eltern können sich bei Kasperletheater Geschichten ungeheuer gut präsentieren, die Kinder mit in die Geschichte einbinden und regelrecht in die Fantasiewelt entführen. Eine solche Vorstellung kann nur überzeugen und gewinnen. Wer allerdings keinerlei Fantasie und darstellerische Talente hat, sollte sich an jemanden mit Erfahrung halten oder andere Spiele planen. Kasperletheater Geschichten sind nur empfehlenswert, wenn sie unterhalten und die Kinder zum Lachen bringen. Wer sich nicht sicher ist, ob die eigenen Talente ausreichen, sollte zuvor eine Probevorstellung vor kritischer Verwandtschaft geben und die Kritik sehr ernst nehmen.

    Das Geburtstagskind kann die Hauptperson spielen

    Gut vorgetragene Kasperletheater Geschichten können sich auf die jeweilige Situation des Geburtstagskindes beziehen und dieses mit einbinden. Das Geburtstagskind kann sogar die Hauptperson spielen. Der große Vorteil der Kasperletheater Geschichten liegt darin, dass die Geschichten frei verfasst werden können und mit einigem Geschick sich sogar während der Aufführung entwickeln. Ein gutes Kasperleteam sollte gut eingespielt sein und die verschiedensten Themen aufgreifen und verarbeiten können. Die Kinder sollten sich wiedererkennen können, aber nicht zu sehr kritisiert werden. Manche Eltern heben bei Kasperle Geschichten gerne den mahnenden Zeigefinger etwas zu häufig in die Höhe. Dies sollte bei einem Kindergeburtstag unterbleiben, da die Kinder Freude entwickeln sollen und den Geburtstag voll und ganz genießen können.

    Auch die Kinder sollten einmal spielen

    Kasperletheater Geschichten sollten nicht immer nur ausschließlich von Erwachsenen vorgetragen werden, sondern auch von den Kindern. Ist nach der ersten Geschichte die Stimmung richtig gut, dann sollten die Besucher eines Kindergeburtstages dazu angeregt werden, selber einmal die Initiative zu ergreifen und eigene Geschichten vorzutragen. Kinder verfügen über sehr viel Fantasie. Ein Elternteil sollte sich eingehend mit den Kindern befassen und die Regie führen. Verschiedene Gruppen behandeln verschiedene Themen und jeder solle einmal die Chance zu einer kurzen Aufführung erhalten. Die Kasperletheater Geschichten der einzelnen Gruppen sollten allerdings nicht zu lange dauern und nicht zu ausführlich sein, damit auch noch andere Spiele gespielt werden können.

    Den Geburtstag flexibel gestalten

    Sollten die Kinder zu aufgeweckt sein, um einer Vorstellung nach der anderen zu folgen, dann sollten Spielabschnitte zwischen den verschiedensten Vorführungen gebildet werden. Die Aufführungen sind dann mit den Spielblöcken gut gemischt und bieten allen Kindern ausreichend Abwechslung. Die anwesenden Eltern sollten Flexibilität und Fingerspitzengefühl zeigen, damit die jeweiligen Stimmungen immer rechtzeitig erkannt werden können und bei den Kasperletheater Geschichten mit einfließen können.

    Kasperltheater beim Kindergeburtstag

    Eine große Freude für die Kinder könnte ein Kasperltheater auf dem Geburtstag sein. Lachende Kinder die sich an den lustigen Figuren erfreuen lassen einem das Herz lachen. Auf einem Geburtsag für Kinder sollte es immer eine besondere Überraschung geben. Hier eignet sich ein Kasperltheater sehr gut. Die Kinder haben Spaß und können mit viel Phantasie bei der Sache sein. Anbieter gibt es in jeder Stadt und so kann man sich in Ruhe vorab informieren sei es durch das Internet oder direkt bei dem Veranstalter.

    Witz und Charme im Kindertheater

    Vielleicht kann ein extra Vers eingebracht werden der sich auf das Geburtstagskind bezieht. Wer das Kasperltheater selbst gestalten möchte, wird dabei auch keine Probleme haben. Im Internet findet man jede Menge Ideen zu Texten. Die Handspielpuppen und die Bühne kann man sich evtl. ausleihen. So sind die Kosten nicht ganz so hoch bei einem kleineren Budget. Wichtig ist, das das Kasperltheater lustig gestaltet wird, sonst wird es den Kindern sehr schnell langweilig. Die Dauer des Kasperltheater sollte auch nicht zu lange sein, Kinder verlieren sehr schnell das Interesse, wenn etwas lange dauert.

    Suchen Sie sich Helfer

    Vorteilhaft ist auch das Kasperltheater am Kindergeburtstag zu zweit zu machen, dies ist viel einfacher als alleine. Das Geburtstagskind wird sich sehr darüber freuen, und ist so der Star des Tages. Wie schon erwähnt ist das Internet für Ideen und Vorschläge ideal, aber auch diverse Bücher gibt es zu diesem Thema. Wichtig ist in jedem Fall die Planung des Kasperltheater. Die Vorbereitungen werden jede Menge Spaß machen und man kann sich schon richtig auf die leuchtenden Kinderaugen freuen.

    Foto: © davidundderriese - Fotolia.com

     

    Geburtstagstorten

    Ob Kuchen oder Torte - Kindern ist es zumeist egal! Süß und lecker muß es sein. Dann macht die Kinderparty den Großen von morgen besonders viel Spaß. Bei Kuchen und Torten gibt es verschiedene Varianten, besonders viel Spaß beim Essen macht es den Kindern, wenn das Süßgebäck auch kindgerecht dekoriert ist. Das lässt sich mit buntem Streusel, kleinen Figuren und eingefärbten Marzipan leicht realisieren.

    Welches Gebäck zum Kindergeburtstag?

    Nun gibt es vier Varianten, um an eine Torte für ein Geburtstagskind zu kommen:
    1. man bäckt selber
    2. man lässt die Torte von Oma oder einem Bekannten/Verwandten backen
    3. man kauft eine Torte beim Bäcker
    4. man kauft eine Tiefkühltorte

    Was gilt es zu beachten?

    Möchte man den Kuchen selber backen, so hat man auch zwei Möglichkeit – erstens man ist recht geschickt beim Backen– dann wagt man sich an ein Torten-Rezept aus einem Backbuch etc. Für den Fall, dass man sehr selben bäckt, kann man auch eine Torten-Fertigbackmischung verwenden.

    Ich finde beide Möglichkeiten durchaus ok. Denn bei der selbst gebackenen Torte hat man die größte Einflussmöglichkeit auf das Aussehen der Torte. Verwenden Sie essbare Farben, um den Tortenüberzug farblich zu bestimmen. Aus einer weißen Käse-Sahne-Torte wird im Nu eine rosa-Prinzessinnen-Torte, wenn Sie der Creme etwas rote Lebensmittelfarbe beifügen. Mit buntem Streusel oder durch das Verzieren mit bunten kleinen Schokoladenbonbons kann man die einfachste Torte ausgefallen gestalten. Soll noch etwas besonderes drauf, dann kaufen Sie eine kleine Plastikfigur oder ein Auto, das Sie in die Mitte der Torte zum Kindergeburtstag platzieren. Es gibt auch Marzipan- oder Zuckerfiguren, welche auf der Torte in Szene gesetzt werden können. Diese sind jedoch meistens hart und für Kinderzähne nicht das Beste.

    Wann vorbereiten?

    Bereiten Sie die Torte für den Kindergeburtstag am Besten einen Tag vor der Geburtstagsfeier vor! Dann haben Sie am Geburtstag des Kindes weniger Arbeit und Stress beim Vorbereiten der Torte und der Geburtstagsfeier. Auch für den Fall, dass Sie die Torte backen lassen oder gar fertig kaufen, können Sie noch Einfluss auf die Dekoration der Torte nehmen. Oft ist den Kindern egal welchen Geschmack eine Torte hat, wichtiger ist beim Kindergeburtstag die farbenfrohe Gestaltung des Backwerkes. Und vergessen Sie zum Schluss auf keinen Fall die Geburtstagskerzen, welche auf keiner Geburtstagstorte fehlen dürfen!

    Foto: © spotmatikphoto - Fotolia.com

    Basteln kann kleinen Künstlern viel Freude machen. Dabei kann man für den Kindergeburtstag etwas basteln – wie zum Beispiel Dekorationen und Einleidungskarten oder auf einem Kindergeburtstag zusammen mit den kleinen Geburtstagsgästen. Daher möchte ich kurz auf beide Varianten des Bastelns eingehen:
     

    Basteln für den Kindergeburtstag

    Möchte man eine ganz ausgefallene und einmalige Dekoration für die Geburtstagsfeier, so kann man selber etwas basteln. Dazu brauchen Sie etwas Tonpapier, Krepppapier und Transparent-Papier, eine Schere und Kleber und Sie können mit dem Geburtstagskind loslegen zu basteln. Girlanden beispielsweise kann man durchaus selber für einen Geburtstag basteln. Schneiden Sie daher beliebte Formen des Kindes aus – wie zum Beispiel Sterne, Herzen, Feen, Prinzessinnen oder Ritter und Drachen und verbinden Sie diese miteinander – dazu müssen Sie eventuell im Bastelgeschäft oder Schreibwarenladen nach geeignetem Materialien schauen. Aufgehängt wird die Girlande an beiden Enden mit einer Schnur. Krepppapier können Sie leicht in Streifen schneiden und über Lampen aufhängen aus Transparent-Papier können Sie für den Kindergeburtstag Motto-Motive ausschneiden und diese in die Fenster hängen. Das können ebenfalls Ritter oder Prinzessinnen etc. sein.
     

    Basteln auf dem Kindergeburtstag

    Auch auf der Geburtstagsfeier kann man die kleinen Gäste mit Basteln beschäftigen und unterhalten. Ganz einfach ist das Basteln eines Ballon-Gesichtes auf dem Geburtstag. Dazu braucht man einen Luftballon, welcher natürlich aufgeblasen werden muss. Im nächsten Schritt könnend die Kinder ihre Gesichter auf den Luftballon malen. Damit der Luftballon einem Gesicht ähnlicher wird, kann man auf den Kopf des Ballongesichtes Haare in Form von Wollresten kleben. Als Füße wird etwas Tonpapier ausgeschnitten und unten angeklebt. Von Vorteil ist es, die Öffnung des Luftballons nach oben zeigen zu lassen, so kann man daran auch die Haare festbinden. Zudem haben die Füße des Luftballons mehr Stand, wenn die Öffnung nicht im Weg ist.

    Es muss nicht immer kompliziert sein

    Wem diese Variante des Bastelns zu aufwendig ist, der kann auch einfach Malvorlagen für Masken auf festeres Papier drucken und die Kinder am Kindergeburtstag diese ausmalen und ausschneiden lassen. An den Seiten der Gesichtsmasken kann man einen dünnen Gummi durchziehen, so dass die Kinder die Masken im Anschluss tragen können.

    Auf jeden Fall würde ich keine komplizierten Bastel-Aufgaben von den Kindern fordern, wenn sie auf einem Kindergeburtstag sind. Das Basteln auf dem Kindergeburtstag soll eher zur Auflockerung der Stimmung dienen und eine willkommene Abwechslung auf dem Kindergeburtstag sein.

    Foto: © oksun70 - Fotolia.com

    Kindergeburtstagsessen bereiten

    Eltern, die einen Kindergeburtstag planen, stehen oft vor dem Problem des Essens auf der Geburtstagsfeier. Im Grunde jedoch, gilt folgendes beim Essen auf einer Kinderparty zu achten:

    • keine großen Menüs
    • Kinder lieben Fingerfood!
    • Snacks und Süßigkeiten dürfen auf einem Kindergeburtstag nicht fehlen
    • der Geburtstagskuchen oder die Geburtstagstorte ist ein Muss beim Kindergeburtstag
    • Befragen Sie evt. die Eltern der geladenen Kinder nach möglichen Lebensmittelallergien

     

    Es muss nichts schief gehen!

    Wenn Sie beim Planen des Essens diese Ratschläge beherzigen, können Sie nicht viel falsch machen. Bei der Planung vom Essen können Sie wie folgt vorgehen. Vorab gibt es für die Sprösslinge einen leckeren Geburtstagskuchen mit den unheimlich wichtigen Geburtstagskerzen. Zum Trinken serviert man bei einem Kindergeburtstag entweder Saft, Kakao oder wenn es Eltern möchten auch Limonade. Ich würde den Geburtstagskuchen auch eher am Anfang servieren, da dann der Tisch und die Tischdeko noch im besten Zustand sind.

    Essen fertig - was dann?

    Nach dieser Stärkung können sich die Kinder selber mit dem Spiel beschäftigen oder Sie planen ein Geburtstagsspiel für die kleinen Gäste ein. Erst nach ein bis zwei Stunden kann der nächste Gang des Essens serviert werden. Nun folgt jedoch eine warme Speise. Kochen Sie nicht groß auf – Kinder mögen lieber Kleinigkeiten. Als Essen zum Kindergeburtstag eignen sich Nudeln (bitte keine langen Spagetti, die Flecken machen). Kaufen Sie zum Essen statt dessen kleine Hörnchen oder Serviettennudeln etc. Dazu passt vorzüglich eine Tomaten- oder Käsesauce. Hier würde ich eventuell auf Fleischbeigaben verzichten, da nicht alle Kinder Fleisch essen.

    Fingerfood - die Lösung?!

    Als Variante zum Essen beim Kindergeburtstag bietet sich Fingerfood generell an. Zum Fingerfood zählt Essen wie: Pommes, Chickennuggets, Country-Potatos und Würstchen. Wer den Vitamingehalt beim Essen auf dem Kindergeburtstag jedoch etwas höher halten möchte, kann auch Rohkost servieren. Kinder lieben rohe Karotten, Paprika oder Cocktailtomaten. Servieren Sie die Karotten und Paprika nach Bedarf geschält und in kindgerechte Streifen geschnitten – nicht als Salat! Dazu können Sie auch Brezen oder Semmeln/Brötchen anbieten.

    Essen als Spaßveranstaltung?

    Im Großen und Ganzen sollten Sie das Essen als Häppchen servieren, so dass die Kinder daran Spass haben. Sind die Kinder auf dem Gerburtstagsfeier erst mal gesättigt, so kann man auch Chips und Süßigkeiten anbieten. Schöner finde ich es jedoch, wenn die Kinder sich die Süßigkeiten mit Topfschlagen oder durch andere Spiele selber verdienen können. Das war mein Vorschlag für Sie zum Thema Essen auf dem Kindergeburtstag! Ich hoffe es war die eine oder andere Anregung für Sie dabei!

    Foto: © Arpad Nagy-Bagoly - fotolia.com

    Reime Kindergeburtstag

    Kindergeburtstag Gedichte sind eine willkommende Idee für lustige Kinderparties – ob von den Eltern für ihr Kind verfasst, als Mitbringsel von einem Gast oder aber auch als interaktives Spiel für die gesamte Runde. Ohne viel Aufwand lässt sich durch Kindergeburtstag Gedichte so manche interessante Aktivität für die kleinen Gäste finden. Die Tischkarten zum Beispiel eignen sich bestens dafür, um den Kindergeburtstag mit einem bunten Ratespiel zu eröffnen. Jeder kleine Gast erhält seinen persönlichen Platz, der mit einem Bilderkärtchen gekennzeichnet ist. Bevor sich alle an den Tisch begeben, werden die kleinen Kindergeburtstag Gedichte verteilt, die die Plätze verraten. So erhält das Kind mit der Giraffe auf seinem Tischkärtchen zum Beispiel das Gedicht

    Reime zum Kindergeburtstag

    “Gelb mit braunen Flecken
    muss ich meinen Hals gar recken!
    Siehst du mich noch nicht?
    Wo dein Platz ist, das sagt dir dies Kindergeburtstag Gedicht!”
    Und wer sich zum Feuerwehrauto setzen darf, der muss folgendes Rätsel lösen:

    “Tatü, Tata, so singe ich für dich
    knallrot und furchtbar schnell bin ich,
    und ist Gefahr im Land bekannt,
    so komme ich gleich angerannt”.

    Wer sein Rätsel erfolgreich gelöst hat, kann sich flugs zu seinem bunten Tischkärtchen setzen. Auch zum Kuchenessen eignen sich Kindergeburtstag Gedichte bestens: Darf das Geburtstagskind dann seine Torte anschneiden und verteilen, so kann man dieses Ritual mit einem Reim eröffnen:

    “Vor einem schönen Kuchen sitzen wir,
    denn zu deinem Feste sind wir hier.
    Wir wollen mit dir spielen, tanzen, lachen
    lauter lustige Sachen machen
    in die Hände klatschen, mit den Füssen stampfen
    und den ganzen Kuchen mampfen!
    Bleib gesund, lass dich feiern und beschenken,
    Damit wir noch lange an diese schöne Party denken.
    Wünsch dir was von Herzen
    und dann blas aus die vielen Kerzen!"

    Begleitend zu einem Kindergeburtstag Gedicht wie diesem kann während der entsprechenden Textstellen natürlich auch in die Hände geklatscht und gestampft werden.

    Foto: © 0pidanus - fotolia.com

    Sprüche zum Kindergeburtstag

    Kindergeburtstage sollen immer ein besonderes Ereignis sein. Zeitig beginnt die Planung. Da müssen die Kinder voll mit einbezogen werden. Ihre Wünsche sind wichtig und alle Kosten müssen selbstverständlich im vertretbaren Bereich bleiben. Das ist dann die Aufgabe der Eltern, viele Kinderwünsche preiswert zu realisieren. Wobei die oberste Devise sein sollte: „Das wichtigste an diesem Tag ist das gemeinsame Spielen - Eltern, Kinder und die Freunde der Kinder.“ Ein Kindergeburtstag mit den Großeltern und der Verwandtschaft sollte prinzipiell auf einen anderen Tag gelegt werden.

     

    Schöne Sprüche verteilen

    Auf den Einladungskarten zum Kindergeburtstag Sprüche schreiben, das ist eine nette Geste und unterstreicht die Individualität. Wer keine Ideen hat, der kann im Internet unter dem Suchbegriff „Kindergeburtstag Sprüche“ sich Anregungen holen. Gerade wenn die Kinder lesen können, ist das besonders ansprechend.
    Endlich ist der Tag heran. Die Gäste gratulieren zum Kindergeburtstag, Sprüche werden aufgesagt, Kinderaugen blitzen vor Aufregung bei jedem Geschenk. Nun haben die Eltern eine große Aufgabe vor sich. Wie bändigen sie temperamentvolle Kinder, ohne zu schimpfen und bald ein wildes Chaos nicht mehr zu beherrschen. Ideal ist die Abwechslung zwischen körperlich aktiven Spielen und ruhigem Sitzbeschäftigungen je nach Jahreszeit drinnen oder draußen.

    Machen Sie den Kindergeburtstag zum Event!

    Etwas Besonderes ist ein Abenteuerausflug zum Kindergeburtstag. Sprüche werden versteckt, bei denen geraten werden muss, um den weiteren Weg zu finden. Kleine Geschenke(Kugelschreiber, Radiergummi, Faserschreiber, Schokoriegel usw.) müssen gefunden werden. Ideal ist dabei, wenn es eine geheimnisvolle Piratenkarte und einen einfachen Kompass gibt.

    Ein Spiel mit Kindergeburtstagssprüchen rundet die Feier ab!

    Sind dann alle wieder aufgekratzt zum Haus angekommen, gibt es zum Kindergeburtstag Sprüche, die nicht komplett gedruckt sind. Nun hat jedes Kind die Aufgabe, diese nach eigener Fantasie zu vervollständigen. Klappt das gut, zieht etwas Ruhe ein und die Eltern können sich in die nächsten Vorbereitungen stürzen. Nun werden abschließend beim Kindergeburtstag Sprüche vorgelesen, die bestimmt voller kindlicher Fantasie sind. Dazu kann jeder noch etwas malen, eine schöne Geburtstagserinnerung.

    Foto: © paprika - fotolia.com

    Kindergeburtstagskuchen backen

    Ein Kuchen, den müssen Sie versuchen....

    Der Kindergeburtstagskuchen ist ein ganz besonderer Kuchen. Denn diesen Kuchen gibt es nur ein mal im Jahr für jedes Kind. Ein Kindergeburtstagskuchen muss nicht immer eine Torte sein. Man kann sich beim Kindergeburtstagskuchen wirklich nur auf den Kuchen ohne Creme konzentrieren, wenn man einen backen möchte. Zudem macht des den Geburtstagskindern einen riesigen Spass den Geburtstagskuchen selber zu backen. Wer farblich eine kleine Abwechslung in den Kuchen bringen möchte, sollte einen hellen Sandteig zubereiten, in welchen man zum Schluss noch Lebensmittelfarbe reinmischen kann. Lustig wirkt so ein Kuchen in drei unterschiedlichen Farbschichten.

     

     

    Für einen solchen Kindergeburtstagskuchen brauchen Sie daher wie folgt:

    4 Eier
    250 g weiche Butter
    200 g Zucker, fein
    1 Päckchen Vanille-Zucker
    ½ TL Salz
    1  unbehandelte Bio-Zitrone
    125 g Speisestärke
    125 g Mehl  
    ½ TL Backpulver
    3 verschiedene Lebensmittelfarben
    Zuckerguss oder Puderzucker
    bunter Zuckersträusel
     

     

    Wie folgt bereiten Sie den Teig für den Kindergeburtstagskuchen:
    Die weiche Butter mit Zucker und Vanille-Zucker solange mixen, bis Butter und Zucker schaumig geworden sind. Anschließend die Eier, Salz und die abgeriebene Zitronenschale beimengen. Dabei jedes Ei einzeln untermengen und ca. 2 Minuten mixen, bis das nächste hinzugefügt wird. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und sieben sowie esslöffelweise in den Teig beimischen.

    Nun wird ein Drittel des Teiges in die gefette Backform gefüllt und dort mit etwas Lebensmittelfarbe eingefärbt. Anschließend den restlichen Teig noch mal teilen und eine Hälfte in die Backform füllen und erneut mit etwas Lebensmittelfarbe vermengen. Wenn sich der Teig mit dem darunterliegenden Teig mischt, gibt es nochmal eine buntere Farbmischung. Zum Schluss den restlichen Teig in der Schüssel mit einer dritten Lebensmittelfarbe vermischen und ebenfalls in die Form füllen. Der Kuchen wird bei 160 Grad (Umluft) ca. 60 Minuten ausgebacken. Anschließend den Kindergeburtstagskuchen in der Form erkalten lassen. Danach aus der Form stürzen und mit Puderzucker oder Zuckerguss und Zuckerstreusel bunt dekorieren. Natürlich gehören auf einen solchen Kindergeburtstagskuchen auch noch Geburtstagskerzen!

    Foto: © unpict - Fotolia.com

    Spiele zum Kindergeburtstag

    Sie suchen Spiele für einen Kindergeburtstag, die die Herzen der Kinder höher schlagen lassen? Ganz groß angesagt ist die Schatzsuche bei Jungs und Mädels im Alter von 4 - 8 Jahren. Bei diesem Geburtstagsspiel schlagen die Herzen der Kinder höher. Denn groß ist die Spannung, darüber, was wohl in dem verborgenen Schatz verborgen ist. Ganz toll ist es für die Kinder, wenn ein alter Karton in eine Schatzkiste umfunktioiert wird. Da werden einst unspektakuläre Kartons in einen geheimen Schatz umfunktioniert und verzaubern die Gemüter der Schatzjäger in wagemutige Abenteuerer.

    Wie bereite ich die Schatzsuche vor?

    Eine Schatzsuche bei einem Kindergeburtstag kann die Augen der Kinder durchaus erstrahlen lassen. Was braucht man für eine Schatzsuche beim Kindergeburtstag? Eigentlich nicht viel: eine Schatzkarte, eventuell weitere Hinweise, die zum Schatz führen und den Schatz selber. Das Wichtigste dabei ist die Schatzkarte. Gestalten Sie diese etwas geheimnisvoll und erzählen den Kindern, dass es sich bei dem Schatz um einen alten Piratenschatz etc. handelt. Bei Mädchen darf es sich natürlich um einen königlichen Schatz bei der Schatzsuche handeln.

    Malen Sie für die Schatzsuche auf dem Kindergeburtstag eine Schatzkarte, die für die Kinder verständlich ist. Sie können die Schatzkarte auch in der Mitte zerreißen und nur einen Teil der Karte von Anfang an den Kindern mitgeben. Auf der ersten Hälfte der Karte muss jedoch ein Hinweis verborgen sein, der zum zweiten Teil der Karte führt. Legt man nun die zwei Kartenhäflten zusammen, so muss sich eine Gesamtkarte ergeben. Schön wirken Schatzkarten auf Elefantenpapier, welches antik aussieht. Skizzieren Sie die Schatzkarte mit einem schwarzen Stift, das wirkt noch antiker.

    Was gehört in die Schatztruhe?

    Nun zum Schatz selber: In den Schatz können Sie bei der Schatzsuche beim Kindergeburtstag verschiedene Utensilien hineinlegen. Dazu gehört Partyspielzeug wie auch Süßigkeiten oder, wenn Sie eine Mottoparty planen, dann können Sie da einige Kinderkostüme hineinlegen, welche die Kinder im Anschluss anziehen können. Die Schatzsuche kommt nicht nur bei den kleinsten Geburtstagskindern gut an. Man kann sie für Kinder bis zu acht oder neun Jahren einplanen. Je älter die Kinder sind, desto geheimnisvoller und anspruchsvoller sollte die Schatzkarte und der Schatz sein. Dann kann auch das Versteck etwas schwieriger gewählt werden.

    Foto: © pixelfabrik - fotolia.com

    Wie wäre es mit einer Schnitzeljagd bei dem Kindergeburtstag des eigenen Kindes? Durch dieses interessante Spiel kann man in den Kindergeburtstag etwas Schwung bringen, wenn die Kinder sich anfangen zu langweilen.

    Der Klassiker unter den Kindergeburtstagsspielen

    Bei der Qual der Wahl im Hinblick auf die Kindergeburtstagsspiele ist die Schitzeljagd ein ganz klarer Klassiker. Ähnlich der Schatzsuche werden dabei ebenfalls Kinder durch einen vorbereiteten Parkour gelotst. Während jedoch bei der Schatzsuche eine Schatzkarte erstellt wird, geht es bei der Schatzsuche darum, den Spielenden kleine Hinweise zu liefern und diese durch das geplante Spiel zu leiten.

    Der Spielrahmen

    Beim Kindergeburtstag hängt der Umfang der Schnitzeljagd von der Anzahl der Kinder und der Örtlichkeiten ab. Hat man viele Kinder im Haus, so würde ich die Schnitzeljagd nicht zu ausgiebig gestalten. Dagegen kann man im Garten bei dem Kindergeburtstag die Schnitzeljagd etwas größer ausgestalten.

    Die ersten Schritte....

    Als erstes gibt man den Kindern bei der Schnitzeljagd einen kleinen Hinweis, der die Kinder an einen bestimmten Ort führen soll z.B. sucht bei der großen Pflanze am Fenster im Wohnzimmer nach weiteren Hinweisen etc. an diesem Ort hinterlegt man nun wieder einen Hinweis für die Schnitzeljagd. Wie viele Stationen man bei der Schnitzeljagd einbauen möchte bleibt jedem selber überlassen – ich selber würde das Spiel nicht mit zu vielen Stationen versehen, damit bei den Kindern keine Langeweile aufkommt. Am Ende der Schnitzeljagd muss es natürlich einen Schatz geben, der gefunden werden darf – das muss jedoch nicht viel sein – vielleicht für jedes Kind ein kleines Party-Souvenir oder einen Kecks etc.

    Ich finde die Schnitzeljagd für Kinder bis zu acht oder neun Jahren interessant. Sind die Kinder zu alt für dieses Spiel, kann die Freude sich in Grenzen halten.

    Foto: © stockshoppe - fotolia.com

    Plant Mama oder Papa einen Kindergeburtstag für seinen Sprössling, so müssen auf jeden Fall Ideen für einen Kindergeburtstag her. Wenn Sie jedoch Spiele zum Kindergeburtstag auswählen, sollten Sie darauf achten, dass diese altersgerecht sind. Wenn die Kinder zu alt oder zu jung für die Spielideen beim Kindergeburtstag sind, werden sie nicht viel Freude an den Aktionen entwickeln und die Idee kann nach hinten losgehen.

    Alt Bewährtes

    Zu den Klassikern unter den Spielen gehört das Topfschlagen, Schokoladenessen, Mohrenkopfessen, Würstchenschnappen, Sackhüpfen, Reise nach Jerusalem oder das Flaschendrehen. Der Phantasie sollen aber an dieser Stelle keine Grenzen gesetzt werden. Wer möchte kann die altbekannten Klassiker natürlich abwandeln und neue Spiele kreieren. Auch mit Luftballons, welche auf keinem Kindergeburtstag fehlen dürfen, kann man Spiele beim Kindergeburtstag mit kreieren. Lassen Sie dazu Musik laufen und geben zwei Kindern einen Luftballon. Diese sollen versuchen den Luftballon oben zu halten, er darf nicht runter fallen – je nach Alter mit Hilfe der Hände oder ohne. Wer seinen Luftballon am längsten oben halten kann, hat gewonnen.

    Welche Spiele gibt es?

    1. Balloontänze
    2. Basteln
    3. Suchaufgaben - Schatzsuche, Schnitzeljagd
    4. Geschicklichkeitsspiele - Eierlauf, Sackhüpfen, Dosenwerfen
    5. Wettkämpfe - Weitwurf, Wettläufe, Turnier etc.
    6. Flaschendrehen
    7. Reise nach Jerusalem etc.
    8. Würfelspiele
    9. Kasperltheater
    10. Kostümpartys
    11. Kinderschminken

    Das Detektivspiel

    Für alle Detektive unter den Geburtstagskindern ist dies genau das richtige Präsent. Ein Krimi-Dinner: Dabei kann das Geburtstagskind einen Kriminalfall miterleben und bei der Lösung des Rätsels mitwirken. Intrigen, eifersüchtige Szenen, Lügen und Verwicklungen. Wer ist der Mörder und wie, mit was und wann hat dieser den Mord begangen? Wo ist die Tatwaffe? Hatte er einen Komplizen? Diese und andere Fragen werden bei einem Krimi-Dinner geklärt, während das Geburtstagskind aktiv bei der Auflösung mitwirkt oder lieber als stummer Zeuge sein mehrgängiges Dinner genießt.

    Der Spielverlauf

    Die Gäste sind mitten im Geschehen und der Kommissar verhört den einen oder anderen Sitznachbarn, der sich vielleicht als potenzieller Mörder oder Komplize entpuppt und der Fall so neu aufgerollt werden muss. Einige Überraschungen sind garantiert. Die Veranstalter legen auf eine stilechte, je nach Titel des Krimistückes, Kleidung besonderen Wert und bitten alle Besuche sich dementsprechend anzuziehen. Dies ist nicht zwingend, jedoch macht es sicher viel Spaß und man fühlt sich wie in eine andere Welt versetzt. Abendliche Garderobe ist zumindest Voraussetzung. Die Dauer eines Krimi-Dinners beträgt ungefähr drei bis vier Stunden. Danach sollte der Mörder und seine Komplizen gefasst sein und das Dinner geschmeckt haben. Dieses unvergessliche Erlebnis wird sicher noch beim nächsten Geburtstag Thema Nummer 1 sein.

    Viel Spaß beim Schenken!


    Spiele altersgerecht planen?

    Die Spiele beim Kindergeburtstag sollten sich nicht nur nach dem Alter der Kinder richten, sondern nach der Location. Veranstaltet man den Kindergeburtstag zu Hause oder gar in der Wohnung, so muss man Spiele wählen, die weniger Platz benötigen, als im Garten. Bei schönem Wetter kann man durchaus auch auf einem öffentlichen Spielplatz einen Kindergeburtstag veranstalten, wenn die Anzahl der kleinen Gäste im Rahmen bleibt. Sind die Kinder älter, ist es natürlich schwieriger einen solchen öffentlichen Ort zu wählen. Kleinkinder hingegen haben auf Kinderspielplätzen viel Spass und bei mitgebrachtem Essen für die kleinen Geburtstagsgäste kann man dort schöne Spiele veranstalten, wie eine Schnitzeljagd oder eine Schatzsuche.

    Foto: ©  pixabay.com

     

    Bewertung: 
    Noch keine Bewertungen vorhanden