Kommunionfeier abhalten

  • Bytom
    In Familie,
    Aug 03, 2016
    0 Comments

    Im Alter von neun Jahren ist es soweit – die katholischen Kinder feiern ihr großes Fest im Rahmen der Kirche und die Kinder dürfen ihren großen Tag erleben. Das Sakrament der Kommunion versinnbildlicht für die Kinder das Feiern des letzten Abendmahls in Einheit mit Jesus Christus. Wie einst Jesus mit seinen Jüngern das Brot teilte, so dürfen die Kinder an diesem Ereignis teil haben und mit den anderen Gemeindemitgliedern das letzte Abendmahl feiern. Für die Kinder stellt das Fest der ersten Heiligen Kommunion einen ganz besonderen Tag dar.

    Kleinen ganz groß

    An diesem Tag im Leben kommen die Kleinen ganz groß raus. Denn die kleinen Damen und Herren dürfen in ihrem schönsten Festgewand in der Kirche erscheinen. In vielen Kirchen schreiten die Mädchen in einem langen weißen Kommunionkleid vor den Altar, was die Herzen der ganzen Kirchengemeinde höher schlagen lässt. Zunehmend wird zwar ein Talar an die Kinder verteilt, dennoch sind die Kinder an diesem Tag auch unter dem Talar sehr festlich gekleidet. Das Kommunionkleid oder der feine Anzug der Jungs taucht nach der Messfeier unter dem Talar hervor und erfreut nicht nur die Herzen der Kinder.

    Ach ja,

    Bei den Mädchen wir nicht nur auf das Kleid geachtet, sondern auch auf den Haarschmuck großen Wert gelegt. Bei der Wahl der Festtagskleidung sollte sowohl bei den Mädchen wie auch bei den Jungs auf den christlichen Hintergrund Wert gelegt werden. So kann man mit kleinen Schleifchen etc. die Kommunionkleidung so betonen, dass der Anlass der Feier hervorgehoben wird.  Sie können bereits im Herbst vor der Kommunion nach der Kleidung Ausschau halten. Je eher Sie sich umschauen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Kleider aus der Vorsaison erhalten. Diese Modelle werden oftmals reduziert, um Platz für die Modelle der Folgesaison zu machen. Qualitativ stehen die Kleider jedoch den Vormodellen im Nichts nach. Achten Sie noch auf passendes Schuhwerk es muss sich bei den Schuhen nicht um Kommunionschuhe handeln. In den Schuhgeschäften werden für Mädchen auch sehr hübsche weiße Schuhe angeboten, die sich auch für die Kommunion eignen. Ebenso verhält es sich natürlich auch mit Jungenschuhen.

    Planen Sie die Kommunionfeier !

    Eine Kommunion wird aus eigener Erfahrung nicht kurzfristig organisiert. Lange bevor die Kommunion ansteht, gilt es einiges zu durchdenken und letztendlich zu planen. Man sollte sich darüber im Klaren sein, in welchem Rahmen man feiern möchte. Soll zu Hause oder Außerhalb gefeiert werden? Anbei habe ich für Sie eine kleine Checkliste zusammen gestellt, damit Sie in etwa die Planung einer Kommunion abschätzen können:

    1. Zu Hause oder außerhalb?
    2. Im Lokal oder einem öffentlich mietbaren Raum?
    3. Partyservice, selber Kochen oder Bewirtung in einer Gaststätte?
    4. Wenn Sie außerhalb feiern möchten, empfiehlt es sich rechtzeitig verschiedene Vergleichsangebote einzuholen und Details zu besprechen.
    5. Wie möchte ich die Einladungen gestalten, wann verschicke ich diese?

    Falls zu Hause gefeiert wird

    1. gibt es genügend Raum bzw. Sitzmöglichkeiten, müssen eventuell  Tische oder Stühle organisiert werden?
    2. Ist ausreichend Besteck und Geschirr vorhanden?
    3. Welche Mahlzeiten möchte ich meinen Gästen zum Essen anbieten?
    4. Können in ein Restaurant auch selbst gebackenen Kuchen gebracht werden?

    Egal, ob zu Hause oder in einer Gaststätte gefeiert wird, Sie müssen einiges beachten. Planen Sie die Kommunionfeier Ihres Kindes rechtzeitig, dann verfallen Sie nicht in Stress und müssen keine Kurzschlussentscheidungen treffen. Die Feier Ihres Kindes soll letztendlich nicht aus der Not entstehen, sondern für Ihr Kind ein unvergessliches Ereignis bleiben.

    Das Menü

    Im Normalfall wird in der Gaststätte das Menü von der Tageskarte gewählt. Ich empfehle Ihnen auch ein Standardmenü in der Gaststätte zu wählen, welches für die Gäste ausgegeben wird.

    Schwierig ist es für die Bewirtung, wenn diese am Tag der Kommunion die Einzelbestellungen der Gäste aufnehmen muss. Wenn man jedoch in einer überschaubaren Gruppe ein Lokal betritt – d.h. bis 20 Personen kann natürlich auch auf Wunsch der Gäste die Speisenauswahl erfolgen.

     

    Falls Sie selber kochen möchten…

    Kocht man jedoch in Eigenregie, so kann bei dem Menü nicht auf Einzelwünsche eingegangen werden. In diesem Fall sollte man schon am Vortag das Essen komplett vorbereiten. Da nach eigener Erfahrung am Tag der Kommunion kaum Zeit zum Kochen ist. Bevor es in die Kirche geht, dreht sich alles um die Garderobe des Kommunionkindes und das eigene Outfit. Gewöhnlich geht die Messe auch relativ zeitig los, so dass für das Kochen kaum Zeit bleibt.  Planen Sie kleinen Fertigsnacks ein, wenn die Gäste von der Kirche ankommen. Diese können bereits am Vorabend auf den Tischen platziert werden, um den Stressfaktor zu vermeiden. Für ein Festtagsmenü eignen sich allerlei Braten und Knödel, welche auch am Vortag vorbereitet werden können. Als Beilage eigenen sich Blaukraut oder Sauerkraut, das lediglich vor dem Essen aufgewärmt werden muss. Besonders festlich ist natürlich eine einfache Nudelsuppe, die vor der Hauptmahlzeit serviert wird. Wer sich den Aufwand mit dem Kuchenbacken vor der Kommunion sparen möchte, kann auch fertige Torten kaufen, oder Eis mit heißen Himbeeren als Nachtisch anbieten. So bleibt den Kommunioneltern etwas Aufwand erspart.
     

    Alternative zum Selberkochen

    Wem es zu viel Arbeit ist, das Essen selber zu kochen,  kann zu Hause feiern und einen Partyservice wählen, um sich den Stress zu ersparen. Holen Sie dazu einige Angebote ein, denn die Preisspanne beim Partyservice kann relativ groß ausfallen. Zudem sei zu beachten, ob der Partyservice das Essen vor Ort anliefert, oder ob man am Tag der Feier das Essen selber abholen muss.

    Dekoration zur Kommunion

    Ist man sich darüber im Klaren, wie und wo man feiern möchte, so können Sie sich vorab einige Gedanken zur Dekoration der Festtafel machen. Speziell wenn man zu Hause feiert, kann die Dekoration sehr ausgefallen gewählt werden. Künstliche Streublumen, Dekodraht, Kerzen, kleine Aufsteller aber auch ein Tischkreuz  können für Dekozwecke eingesetzt werden. Sehr schön wirken auch einfache Tischläufer  aus Dekoläden, die auf einer Rolle angeboten werden. Diese sind meistens aus Kunststoff und ähneln breiten Schleifen. Zur Ergänzung können dazu bunt gefärbte Kieselsteine auf dem Tisch arrangiert werden.

    Nicht zu dick auftragen!

    Dekoartikel sind in Hülle und Fülle erhältlich. Oft bekommt man in Dekoläden viele Anregungen zur eigenen Ausgestaltung der Festtafel. Wichtig bei der Planung und Umsetzung ist jedoch – wählen Sie sich eine Hauptfarbe und ergänzen Sie diese eventuell um die Farbe weiß. So trägt die Deko nicht zu bunt auf! Bevor der Tag der Kommunion näher rückt empfehle ich Ihnen die Deko probeweise auszulegen. So können Sie prüfen, wie Ihre Deko wirkt.

    Auch in der Gaststätte darf dekoriert werden! Klären Sie dazu die nötigen Details mit den Gaststättenbetreibern ab.

    Alles in Allem ist die Planung und Durchführung einer Kommunion nicht ganz unkompliziert. Wichtig ist jedoch frühzeitig an alle Einzelheiten zu denken und diese einzuplanen. Haben Sie diesen Rat beherzigt, so können Sie die Kommunion Ihres Kindes so ausgestalten, dass es für Eltern, Kinder und Gäste ein unvergesslicher Tag bleibt. Wer möchte kann die Fotos, die an diesem Tag von dem Kind aufgenommen wurden für die Gäste in einem Fotobuch zusammen fassen und dieses verschenken. So hat jeder auch zu Hause ein paar unvergessliche Momente zur Hand.

    Foto: © Luis Carlos Jiménez & © Svenja98 - fotolia.com. pixabay.com

     

    Bewertung: 
    Noch keine Bewertungen vorhanden