Damenmode für große Frauen

  • Bytom
    In Fashion,
    Mär 12, 2016
    0 Comments

    Viele Frauen beneiden Ihresgleichen, die aufgrund ihrer Größe unter anderem besonders lange Beine haben. Obwohl große Frauen um ihr Aussehen beneidet werden, haben auch sie ihre Schwierigkeiten, angemessene Kleidung zu finden - sei es bei der Suche nach einer passenden Hose oder einer modischen Bluse.

    Doch auch für groß gewachsene Frauen gibt es entsprechende Damenmode, die ihre Körper gekonnt in Szene setzt. Bei der Wahl der Schnitte, Farben und Muster als auch Accessoires gibt es trotzdem ein paar Modetipps, die besonders große Frauen beim Shopping beachten sollte.

    Das perfekte Outfit

    Besonders die langen Beine können große Frauen mit einer geraden und kurzen Zigarettenhose oder einer langen Marlenehose gut betonen. Möchte Sie ihre Beine lieber etwas kaschieren, können entsprechende Modelle mit weiten Hosenbeinen getragen werden. Wichtig ist jedoch bei allen Varianten, auf die Länge der Hose zu achten - in der Regel sollte der Stoff bis zu den Schuhen reichen, jedoch nicht darüber fallen. Ebenso perfekt stehen großen Frauen lange Kleider sowie weite und lange Röcke oder auch ausgefallene Schnitte mit großen Volants und ausgestellten Ärmeln.

    große Mode

    Mut zur Farbe

    In Bezug auf Farben und Muster können schlanke Frauen fast alles tragen, was Ihnen gefällt. Insbesondere auffällige Töne oder Prints sehen so gut wie nie unvorteilhaft aus - im Gegensatz zu senkrechten Streifen, welche die Figur nur unnötig strecken. Möchte man seine Silhouette noch mehr betonen, darf auf waagerecht gestreifte und gemusterte Stoffe zurückgegriffen werden. Voraussetzung ist natürlich, dass Sie sich in den Farben und Formen wohlfühlt.

    Mehr ist weniger

    Bei der Suche nach passenden Accessoires können große Frauen ruhig auf große und auffällige Ohrringe, Ketten und Armreifen zurückgreifen. Passende Schuhe sind im Sommer vor allen Dingen niedliche Ballerinas, die besonders feminin wirken und die Figur optisch stauchen, als auch Pumps oder Stiefel im Herbst und im Winter, damit die Füße zierlicher wirken. Allerdings sollte nach wie vor nicht außer Acht gelassen werden, dass die verschiedenen Modelle immer bequem sein sollten. Wenn die Schuhe drücken oder schnell Blasen hervorrufen, sieht der normale Gang auch bei großen Frauen nicht mehr sehr vorteilhaft aus.

    Tipps und Tricks

    Weiter können große Frauen optische Brüche hervorrufen, indem die Linie durch Details wie Gürtel oder Farbenwechsel aufgelockert und die Figur dadurch unterstrichen wird. Durch die Kombination unterschiedlicher Lagen wie Oberteile in verschiedenen Längen, kann Sie zudem ihre Körpergröße in kleine Partien unterteilen. Möchten Frauen gerade ihre Größe optisch etwas reduzieren, helfen flache Schuhe und Röcke bei der Umsetzung des Ziels.

    T-Shirts in XXXL als Modehit

    Früher waren zeltartige T-Shirts in extremen Übergrößen nur etwas für stark übergewichtige Menschen. Doch amerikanische Rapper und HipHopper haben den Trend zu XXXL-Shirts mittlerweile auch in Deutschland so populär gemacht, dass auch schlanke Persönchen in viel zu großen T-Shirts versinken.

    Für den XXL-Trend gibt es zahlreiche Bezeichnungen wie etwa "Streetwear" oder "Ghetto Fashion". Wichtigste Accessoires sind viel zu große Hosen, auf Englisch "baggy pants" genannt, bei denen die hinteren Hosentaschen knapp über dem Knie hängen und oben die Unterhose mehrere Zentimeter entblößt wird. Dies ist zum Glück jedoch nur selten zu sehen, da über den Baggy Pants viel zu große T-Shirts getragen werden, die bis zu den Oberschenkeln fallen. Bei schmächtigen Teenagern mag die Street Wear-Mode heftiges Schmunzeln beim Beobachter hervorrufen, doch für kräftiger gebaute junge Menschen ist sie eine Erlösung neben den viel zu eng geschnittenen Kleidungsstücken für spindeldürre Models, die in den Geschäften verkauft werden.

    Übergrößen

    Übergroeße

    Große Größen in der Mode sind für alle Modehäuser zu einem Thema geworden. Mollige Damen sind auch modebewusst und geben gerne viel Geld für ein ordentliches Aussehen aus. XXL Mode ist daher stark im Kommen. Geht man in einen Textildiscounter stellt man schnell fest, dass auch dort Übergrößen angesagt sind. Die Hose von der Stange gibt es nicht nur in Größe 36/38 sondern nun auch in XL, XXL oder gar XXXL.

    Woran liegt das? Vollschlanke Menschen gab es immer schon. Die Anzahl der molligen Gesellschaft ist nicht größer geworden. Die Industrie hat jedoch zunehmend den Bedarf an Übergrößen festgestellt. Große Größen müssen nicht langweilig sein. Im Gegenteil bei großer Mode gibt es die gleichen Möglichkeiten wie bei normal großen Mode. Gut man kann gerade bei der Taille keine großen Abschnitte machen. Aber man kann auch bei Übergröße die Figur vorteilhaft betonen. Blicken wir mal über den Ozean nach Amerika. Dort ist es so, dass ein großer Teil der Bevölkerung stark Übergewichtig ist. In diesem Fall müssen die Menschen auch gekleidet werden. Es wäre katastrophal, wenn diese Menschen ihre Kleidung selbst nähen müssten oder nur Auslaufmodelle zum Tragen bekämen.

    Oversize ist angesagt. Oversize bedeutet übersetzt so viel wie Übergröße. Noch ist der Anteil der übergewichtigen Bevölkerung in Deutschland relativ gering – die Bereitschaft dieser Menschen ist aber umso größer auch modebewusst Kleidung einzukaufen. Wo wären wir denn, wenn jemand mit Übergröße seine Kleider selber nähen müsste! Aber keine Bange das Angebot wird gerade im XXL Sektor besser und auch in den unterschiedlichen Preisklassen kann eingekauft werden.

    Quelle Foto: pixabay.com

    Bewertung: 
    Noch keine Bewertungen vorhanden